Redmin - Full Blown Rails Bugtracking Anwendung

on under asbach
1 minute read

Out Of Date Warning

This article was published on 15/12/2009, this means the content may be out of date or no longer relevant.
You should verify that the technical information in this article is still up to date before relying upon it for your own purposes.

Kürzlich war ich auf der Suche nach einer guten Bugtracking Anwendung. Über den Weg gelaufen sind mir dabei:

welche ich mir alle drei angeschaut habe.

Mein absoluter Favorit ist Redmine, welches auch eine Rails Application ist :).
Vom Umfang entspricht es genau dem, was ich mir wünschte:

  • Verwaltung mehrere Projekte, öffentlich und nicht-öffentlich
  • Feature Requests
  • Taskverwaltung/Roadmap und Berichte für abgeleistete Stunden
  • E-Mail Benachrichtigung bei Statusänderungen, neuen Bugs
  • E-Mail API zum Antworten

Meiner Ansicht nach für die meisten kleineren bis mittelgroßen Projekten absolut ausreichend. Nicht mehr und nicht weniger.

Anmerkung Da Redmine Rails ist, war hier meiner Meinung nach die Installation am leichtesten; git clone, database.yml und migrate und einen neuen Eintrag für Apache/Passenger.
Ganz im Gegensatz zu Bugzilla, welche als Perl Anwendung mich erst einmal vor größere Probleme stellte :).